Chronik der Go-Gruppe Hannover

Chronik

Eingangsseite

Jahre

...

1979 Übersicht

1980 Übersicht

...

1984 Übersicht

...

1986 Übersicht

1987 Übersicht

...

1989 Übersicht

1990 Übersicht

1991 Übersicht, Details

1992 Übersicht, Details

1993 Übersicht, Details

1994 Übersicht, Details

1995 Übersicht

1996 Übersicht

1997 Übersicht

1998 Übersicht

1999 Übersicht

2000 Übersicht, Details

2001 Übersicht, Details

2002 Übersicht, Details

2003 Übersicht, Details

2004 Übersicht, Details

2005 Übersicht, Details

2006 Übersicht, Details

2007 Übersicht, Details

2008 Übersicht, Details

2009 Übersicht, Details

2010 Übersicht, Details

2011 Übersicht, Details

2012 Übersicht, Details

2013 Übersicht, Details

2014 Übersicht, Details

2015 Übersicht, Details

2016 Übersicht, Details

Quellen

1959-1961, Dieter Rasche erinnert sich

1961-1986, Chronik der Go-Abteilung des RSV Hannover von 1926 e.V., von Helmut Buttstädt

Sonstiges

Video/OK-Projekt (schlafend)

Impressum


Zurück zu
www.hannover-go.de

Das Jahr 2008, Details


Essen (12./13.1.2008)

Beim wie gewohnt ersten Turnier des Jahres spielten die folgenden Hannoveraner mit:

Platz 2: Christoph Gerlach (6 Dan), 4:1
Platz 42: Alex Voigt (1 Dan), 0:5
Platz 59: Fabian Rosenschein (4 Kyu), 0:3

Hannoverscher Go-Verein News

  • Ende 2007 trat Alex Voigt als stellvertretender Vorsitzender des Hannoverschen Go-Vereins zurück. Für das Amt wird ein nun Nachfolger gesucht, der im Team mit dem Vorsitzenden Christoph Gerlach und dem Kassenwart Helge Wegmann die Geschicke des Hannoverschen Go-Vereins mit gestalten will. Interessenten wenden sich bitte an Christoph Gerlach.
  • Die Mitgliederversammlung 2008 soll Ende Februar oder Anfang März stattfinden. Anträge oder Anliegen zur Mitgliederversammlung mögen bitte bis Ende Januar an Christoph Gerlach geschickt werden.

(2008-01-20)

Go-Oza Amsterdam (31.1.-3.2.2008)

Auf dem Go-Oza in Amsterdam wurden drei Teilnehmer für die Oza-Weltmeisterschaft in Japan ausgespielt. Es war also kein abgeschlossenes Turnier mit einem Sieger, sondern es lief auf drei Gruppen hinaus, wo jeweils im K.O.-Verfahren je ein Qualifikant für die Weltmeisterschaft ausgespielt wurde.

Los ging es am Donnerstag und Freitag mit einem Qualifikationsturnier nach dem Schweizer System um die Teilnahme an den K.O.-Runden. Hier konnte mich mit mit 3:1 relativ locker qualifizieren.

Am Samstag und Sonntag fanden dann die drei K.O.-Runden um statt. Ich wurde in die Gruppe von Alexander Dinerstein (Pro-3-Dan) gelost, sicher dem Top-Favoriten unter allen Teilnehmern. Am Samstag konnte ich mein Spiel gegen Ondrej Silt (6 Dan) aus Tschechien gewinnen, musste mich durchaus nach spannendem Kampf aber am Sonntag Dinerstein geschlagen geben. Mein Spiel gegen Dinerstein kann hier abgerufen werden.

Weitere Infos zum Turnier und alle Ergebnisse gibt es hier.

(Christoph Gerlach)

Dresden (23./24.2.2008)

So spielten die Hannoveraner:

Platz 8: Lisa Ente (3 Dan), 1:3
Platz 22: Alex Voigt (1 Kyu), 2:2
Platz 28: Marek Draws (1 Kyu), 1:4

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Einladung zur Mitgliederversammlung Hannoverscher Go-Verein

Die Mitgliederversammlung findet dieses Jahr am 25.3.2008 ab 20:30 Uhr auf dem Uni-Spielabend am Königsworther Platz statt. Die vollständige Einladung mit Tagesordnung befindet sich hier.

(Christoph Gerlach)

Hannover Messeturnier (19./20.4.2008)

Die Ergebnisse gibt es hier.

Bericht folgt ...

Go-Wochenende in Bad Salzdetfurth

Am Wochenende 7./.8.6. organisieren die Go-Spieler aus Hildesheim ein Go-Grill-Zelten-Wochenende in Bad Salzdetfurth. Weitere Details gibt es bei den Terminen und in der Ausschreibung.

Messeturnier Helferessen (5.6.2008)

Nachdem es eine Zeit so aussah als könnten sich die Beteiligten nicht auf ein Restaurant einigen, um die Helfer beim Messeturnier traditionell mit einem gemeinsamen Essen zu belohnen, ging es dann doch wieder zu "Tomo Sushi" und es war ein vergnüglicher Abend. Sogar ein 9x9-Go-Brett wurde gesichtet und manch einer kam mal wieder zu einem Spiel gegen einen 6 Dan.

Go-Wochenende in Bad Salzdetfurt (7./8.6.2008)

Wer mag einen Bericht schreiben?

Go auf dem Sommerfest der Bethlehemgemeinde (29.6.2008)

Wer schreibt einen Bericht?

Blitzturnier und Blitz-DM in Hannover

Am 13.12.2008 veranstaltet die Go-Gruppe Hannover nach dem Erfolg im Vorjahr wieder ein Eintages-Blitzturnier und zeitgleich und am gleichen Ort auch noch die Deutsche Blitz-Go-Meisterschaft 2008. Die Ausschreibungen sind bereits vollständig (siehe Menupunkte im Inhalt).

Dabei haben wir Dank der Vermittlung von Uwe Schmidt einen wirklich tollen Turnierort und zwar das Kasino der Sparkasse direkt am Hauptbahnhof.

(Christoph Gerlach, 2008-08-27)

Hannoverscher Go-Verein jetzt e.V.

Zum 16.9.2008 ist der Hannoversche Go-Verein in das Vereinsregister beim Amtsgericht Hannover eingetragen worden.

(Christoph Gerlach, 2008-09-23)

Preiswerte 19x19-Go-Bretter wieder verfügbar

Solange der Vorrat reicht kann ich wieder 19x19-Go-Bretter mit 13x13 hinten drauf in einem Stück aus der tschechischen Produktion anbieten. Ich gebe diese zum Selbstkostenpreis weiter und das sind 16,- Euro. Ich bitte um Verständnis, dass der Verkauf nur an Interessenten aus Hannover erfolgen kann. Wer eines haben möchte kann ich gerne an mich wenden.

(Christoph Gerlach, 2008-09-26)

Blitzturnier Oktober (6.10.2008)

Die ersten Plätze gingen an Jürgen Breuer (4:0) und Ralph Tiefenthaler (3:1).

Zwischenstand der Jahreswertung:

1. Benjamin Heuer, 29 Gewinnpartien/9 Turniere/4 Turniersiege

2. Ralph Tiefenthaler, 24/10/1

3. Peter Kassigkeit, 22/8/1

4. Jürgen Breuer, 22/9/1

5. Burghard Probst, 22/9/1

(Peter Schnaus)

Blitzturnier November (3.11.2008)

Im November siegte U. Schmidt mit 4:0. Probst, Schäffer und Kassigkeit spielten 3:1.

Zwischenstand der Jahreswertung:

Heuer, 31/10/4
Tiefenthaler, 26/11/1
Probst, 25/10/1
Breuer, 23/10/1

Der Jahressieg ist also längst entschieden, aber um die Plätze 2 bis 4 kann es noch spannend werden.

(Peter Schnaus)

Berliner Kranich (29./30.11.2008)

So spielten die Hannoveraner:

Platz 80: Fabian Rosenschein (4 Kyu), 2:3
Platz 84: Uwe Schmidt (5 Kyu), 3:2

Alle Ergebnisse gibt es hierExterner Link.

Blitzturnier Dezember (1.12.2008) und Jahreswertung

Blitzturnier Dezember 2008:
Sieger: Tiefenthaler 4 Gewinnpartien
Plätze: Kassigkeit, Keller, Majewski je 3 Gewinnpartien

Jahresendstand 2008 (die ersten 5 Plätze)
Heuer            31 Gewinnpartien / 10 Turniere / 4 Turniersiege
Tiefenthaler     30 / 12 / 2
Kassigkeit       28 / 10 / 1
Probst           27 / 11 / 1
Breuer           25 / 11 / 1

"Milleniumtabelle" = Ergebnisse 2000 - 2008 (die ersten 10 Plätze)
Tiefenthaler    239 / 99 /  5
Probst          226 / 95 /  6
Breuer          197 / 73 /  8
Kassigkeit      193 / 78 /  8
Schnaus         185 / 98 /  4
Zhang           115 / 37 / 13
Gerlach          89 / 25 / 16
Nguyen           86 / 33 /  6
Schmidt, U.      78 / 40 /  2
Heuer            73 / 26 /  6

(Peter Schnaus)

Braunschweig (6./7.12.2008)

So spielten die Hannoveraner:

Platz 11: Jürgen Breuer (1 Dan), 2:2
Platz 19: Marek Draws (1 Kyu), 2:3
Platz 21: Thomas Majewski (2 Kyu), 3:2
Platz 29: Peter Kassigkeit (4 Kyu), 2:3

Alle Ergebnisse gibt es hierExterner Link.

Blitz-DM und 2. Blitzturnier Hannover (13.12.2008)

Am 13.12.2008 veranstaltete die Go-Gruppe Hannover in den Räumen der Sparkasse Hannover direkt am Hauptbahnhof im Auftrag des Deutschen Go-Bundes die Deutsche Blitz-Go-Meisterschaft 2008. Es nahmen zwar nur vier Spieler teil (2007 waren es nur drei Spieler), diese waren aber motiviert und konzentriert bei der Sache. Am Ende setzte sich Christoph Gerlach (6 Dan, Hannover) mit 14 Siegen vor Robert Jasiek (5 Dan, Berlin, 11 Siege), David Ongaro (4 Dan, Hamburg, 6 Siege) und Christoph Keller (3 Dan, Hannover, 5 Siege) durch.

Am Begeitturnier spielten 19 Spieler mit. Erst wurden viele Runden mit Hoch-/Runterstufen gespielt. Die dort erfolgreichsten vier Spieler qualifizierten sich dann für zwei Runden K.O. um den Turniersieg. Im Finale gewann dann Malte Kracht (1 Dan, Hannover) gegen Thomas Kuhlage (1 Dan).

Anschließend ging noch eine eher kleine Gruppe gemeinsam essen und schlenderte noch auf den inzwischen verwaisten Weihnachtsmarkt.

Ich fand die Veranstaltung sehr gelungen. Die schönen Räume (Danke an Uwe Schmidt) in sehr günstiger Lage hatten daran durchaus einen großen Anteil.

(Christoph Gerlach)

 

Blick durch das Kasino der Sparkasse Hannover.

Thomas Kuhlage (rechts) kam als einer der wenigen auswärtigen Besucher in das Finale.